Gameday 2.5.15 - U19

A-Jugend gegen Berlin Kobras

Am Samstag (2.5.15) durften nach der B-Jugend unsere A-Jugend ihr Rückspiel gegen die Berlin Kobras bestreiten.

Spielendstand am Ende eines "heißen" Tages: 16:36

HC Bobo Lutzke nach dem Spiel:

„Gute Trainingsbeteiligung gleich gute Leistung, könnte man die Leistung der A-Jugend zusammenfassen. Sicher kam auch noch die krankheitsbedingte Absage der starken #9 der Kobras dazu, aber insgesamt präsentierte sich die Defense deutlich besser und hatte die Möglichkeiten der 3-4 Defense und der Cover 3, die wir ja erst neu als Standardverteidigung haben, viel besser ausgenutzt als noch im Hinspiel. Ganz stark auch DB Andre, der nicht nur wegen seines Steals (eigentlich ein Begriff aus dem Baseball, aber nur so ist die Situation, die zum Defense TD der T-Birds führte, zu beschreiben ) zum Defense-MVP gewählt wurde. Bei einer Option der Kobras schaltete er schneller als alle ( incl. Schiedsrichter ) und sprintete mit dem Ball in die Endzone der Kobras. Auch der Angriff hat deutlich mehr Yards gemacht als im Hinspiel. Dort ging der MVP an den aus der B-Jugend aufgestiegenen Center Ruben zusammen mit seinem Guard Tobi, die gemeinsam die starke 3-5 Defense der Kobras in der Mitte viel besser kontrollierten als noch im Hinspiel und damit überhaupt erst die vielen Yards am Boden ermöglichten, ebenso wie die gute Arbeit in der Pocket gegen den starken und häufig durch LB unterstützten Passrush der Kobras. Aber leider hat die Offense einige Catches ( und damit mindestens 2 TD ) liegen gelassen. Ganz im Gegensatz zu den Kobras, die in der Form vom Hinspiel sicher auch den GFL-Kellerkindern der Rebels und Bulldogs Niederlagen zufügen würden, aber eben auch einen zu kleinen Kader haben, um in dem nicht jugendgerechten GFL-Juniors-Spielplan mitspielen zu können. Gut für uns, so haben wir sicher eine starke Jugendliga mit einem verträglichen Spielplan.

Die Spiele der Kobras und der Bears um die Tabellenspitze werden sicher sehr spannend und auch das nächste Spiel der T-Birds bei den Berlin Bears als „Lokalderby“ hat seinen Reiz. Auch wenn die Favoritenrolle so klar wie vor dem Kobras Spiel an die Bears vergeben ist, so denke ich doch, dass unsere guten Rookies auf beiden Seiten des Balles ein paar Akzente setzen werden. Gegen Leipzig und Potsdam werden wir dann sehen, was in dieser Saison für uns drin ist, aber nachdem fast 30 Spieler in den letzen beiden Jahren altersbedingt die A-Jugend verlassen haben und jetzt größtenteils bei den Männern spielen müssen, werden in diesem Jahr eben auch mal kleinere Brötchen gebacken. Aber das wissen auch der Verein, die Coaches und Spieler und freuen sich auch über die Leistungssteigerung wie der vom letzten Wochenende um so mehr. Nebenbei möchte ich noch erwähnen, dass es ein sehr gelungener Tag war, da wir bereits vorher mit dem HC der Kobras Marco Heinrich ein gemeinsames Grillen der Teams vereinbart hatten. Hiermit möchte ich mich auch noch einmal bei ihm und dem Team der Kobras und unserem Vorstand dafür bedanken. Auch die angesetzten Schiedsrichterkollegen konnten und haben Ihren Teil dazu beigetragen, dass dieser Tag entspannt über die Bühne ging und den zahlreichen Zuschauern viel von diesem Sport geboten werden konnte. Ich habe mich persönlich auch darüber gefreut, war es doch mein 100. Pflichtspiel als Jugendtrainer.

KalenderKontaktImpressumSitemapDownloads