Gameday 16.5.15 - U17/U19

Berlin Bears gegen Berlin Thunderbirds (B&A-Jugend)

An diesem Samstag lieferten sich die Jugendabteilungen von den Berlin Thunderbirds und den Berlin Bears ein "Bezirksderby". Die T-Birds waren zu Gast im Degewo-Stadion welches sich (zumindest Vormittags) bei guten Footballwetter präsentierte.

Die Offense der T-Birds präsentierte sich deutlich konzentrierter und war dadurch mit den Plays sicherer als vor zwei Wochen gegen die Rebels. Special Teams agierten deutlich fangsicherer, dadurch konnten bessere Ausganspositionen für die Offense geschaffen werden. Beim Punt ebenso bessere Situation für die Defense. Die Defense phasenweise schon gut, verbessert gegenüber den Rebels aber eben auch mit einem Gegner der teilweise mehr mit seinen eigenen Problemen ( Longsnaps gefühlte 12 mal über den QB ) zu tun hatte als sich auf das Spiel nach vorne zu konzentrieren. Insgesamt aber alle eine Stufe besser als beim letzten Spiel und daher auch mit deutlich besseren Leistungen ( zum Beispiel mehrere Interceptions ).

Spielergebnis dann auch 0:34

Wenn weiter fleißig trainiert wird, dann kann man sich sicher weiter verbessern und dann wieder einen positiven Saisonverlauf erarbeiten.

Die Schiedsrichterleistung war im Rahmen der Regeln wirklich gut, leider zeigt es sich immer wieder, dass die Universitätsregeln im B-Jugend-Bereich nicht optimal und in Deutschland noch weniger funktionieren... Hier muss auf anderer Ebene mal nachgedacht werden, so ist es suboptimal und die A..-Karte haben Schiedsrichter, Spieler und Trainer... aber auch hier gilt: Wenn man nichts macht, macht man nichts richtig.

In der A-Jugend gab es umgekehrte Vorzeichen wie beim B-Jugend Spiel, beide Teams konnten nicht mit der Top-Besetzung antreten da die Zeit der Schulabschlüsse noch nicht vorbei ist. Dazu kam, dass der insgesamt kleine Kader der Thunderbirds in diesem Jahr nach den 2 Spielen gegen Ligamitfavoriten Berlin Kobras ( welche ihrerseits den Spielen gegen die T-Birds Tribut zollten und überraschend gegen die Potsdam Royals verloren) noch über die obligatorischen Platzverweise wegen "Spearings" und einige verletzte Spieler verfügten. Dadurch konnte das Spielniveau vom letzten Spiel nicht gehalten werden, da gerade das Footballrookie-Offense Backfield zu Anfang des Spiels ohne Druck vom Gegner schon einige Ballverluste produzierte. "Rookie-Player are making rookie-Player-Mistakes" war der Kommentar des, wie immer entspannt wirkenden Head Caoches der Thunderbirds, der auch im Spiel weiter auf Neulinge setzte, obwohl auch deren Fehler in der Defense 2 gestoppte Drives gegen die Bears zu TD-Drives verlängerten. "Wenn nicht auswärts in einem harten, aber fairen Spiel wann sonst sollen die Jungs das mal lernen..., außerdem finde ich es persönlich gut, wenn Siege erarbeitet werden und einem nicht einfach in den Schoß fallen, nur weil irgendwer irgendwo in der 90 Minute mal einen Ball ins Tor verlängert". Insgesamt gab es doch einige gute Aktionen in der Defense zu sehen, aus der Jason Feldschneider als MVP des Spiels hervorging, da er zum ersten Mal als Coverage-callender Safety eine sehr gute Partie spielte: " Jason hat eine sehr gute Partie gecalled und ich habe keine Fehler im Playcalling ( was die Thunderbirdsspieler alleine machen auf dem Platz und nicht wie üblich von der Seitenlinie gemacht wird ) von seiner Seite gesehen. " So ein sichtlich zufriedener HC. In der Offense hat sich Arne Feddersen als Einspringer OL (vom CB im letzten Jahr) und FB seine Sporen mit einigen langen beherzten Läufen verdient und wurde damit MVP.

Insgesamt hatte man das Gefühl, dass die 25 Thunderbirds ihrem ersten Sieg weiter entgegen arbeiteten , aber an diesem Tag gegen die Bears noch nicht dazu in der Lage waren auf allen Ebenen mitzuhalten, so sieht es auch der HC: " Man merkt uns deutlich die Lücke der B-Jugendspieler an, von denen keiner den Weg in die A-Jugend gefunden hat, was in diesem Jahr die altersbedingten Abgänger des GFL-Junior Backfields der T-Birds nicht ersetzen konnte. So zahlt der Verein jetzt den Preis für die gleiche Linie im Verein, welche erst in 2016 und 2017 wird voll greifen können.

Vorteil für die Spieler in diesem Jahr, der Kern von 20 Spielern wird 3-4 Jahre A-Jugend spielen können und wird wissen, dass Siege nicht einfach passieren, sondern erarbeitet werden müssen, was am Ende nur gut für alle Beteiligten und damit den ganzen Verein sein kann. Da die Bears sich weiter technisch verbessert zeigten, gab es kaum Verletzte auf dem Feld und auch für die Schiedsrichter keine Probleme im Handling des Spiels, beim Regen nur kurzzeitig mit dem der Bälle.

Ich freue mich auf die nächsten Trainingseinheiten, weil man einfach sieht, wie sich die Jungs von Play zu Play steigern ...und dann auch in der Lage sein werden, ein Spiel mal zu gewinnen, denke auch noch in diesem Jahr, wenn sie durchhalten."

MVPs der A-Jugend an diesem Spieltag:

Arne Feddersen - MVP-Offense ... als O-Liner und Runningback

Jason Feldschneider - MVP-Defense ... fürs Coverage calling

Die nächsten Spiele sind schon an diesem Wochenende, am 23.5.15 erwarten wir für die B-Jugend das Rückspiel gegen die Berlin Bears. Kickoff ist um 11:00 Uhr im Stadion Britz Süd.

Die Seniors erwarten die Eberwalde Warriors zum Rückspiel, Kickoff hier um 16:00 Uhr, gleicher Platz.

Wir freuen uns auf euren Besuch.

KalenderKontaktImpressumSitemapDownloads